Sant Rafel de Forca

Sant Rafel de Forca ist ein zugehöriger Teil der Ortschaft Sant Antoni de Portmany auf der Insel Ibiza. Sant Rafel selbst hat nur ca. 1980 Einwohner, von den rund 400 im Kern des Dorfes und alle anderen Einwohner im anliegenden Umland leben. Das Dorf befindet sich an der Hauptstraße C 731 nach Ibiza Stadt oder in die andere Richtung nach San Antonio. Nach Ibiza Stadt sind es nur ca. 7 km, die mit dem Auto oder mit dem Bus Nr.3 erreicht werden können. Der kleine Ort bietet gute Unterkünfte in Hotels oder gemütliche Ferienwohnungen auf großen Fincas.

Kultur, Aussichten und ein traumhaftes Gestüt

Der Ort ist auf Ibiza für seine Keramikwerkstätten bekannt. Als einziges Dorf darf es den Titel „Zona des Intere´s Artesanal“ tragen, was „Gebiet von kunsthandwerklichem Interesse“ bedeutet. Keramik wird hier heute noch wie vor tausend Jahren hergestellt. Im Ortskern von Sant Rafel de Forca werden die schönen Einzelstücke der hiesigen Tonkünstler in zwei ausgewählten Läden und weiteren Ständen verkauft. Hier steht die Wehrkirche, die im 18. Jahrhundert gebaut wurde. In prachtvoller Schönheit steht das historische, weiße Gebäude auf einem Hügel und bietet daher eine traumhafte Sicht in die gesamte Umgebung, nach Ibiza Stadt, dem lebendigen Hafen und die Altstadt des Nachbarortes Eivissa. An der Hauptstraße des Ortes befindet sich auf einem Gelände von 80.000 m² das „Los Olivos“, ein großes Gestüt, auf dem mehr als 30 Andalusierpferde leben.

Highlights am Abend

Trotz der kleinen Ortschaft sind hier einige angesagte Restaurants wie zum Beispiel „El Ayoun“ – ein im arabischen Stil gehaltenes Restaurant oder „L’Elephant“zu finden. Das „L’Elephant“ ist wegen seiner außergewöhnlichen Aussicht nach Ibiza-Stadt oft überfüllt, daher ist eine rechtzeitige Reservierung dringend angeraten. Die Restaurants bieten exklusive lokale Gerichte sowie eine erlesene exotische Küche. Am späten Abend öffnen dann Diskotheken und die Klubs „Amnesia“ und „Privilege“ ihren Gästen täglich ihre Türen. Die Insel Ibiza verfügt über zwei Trabrennbahnen, eine davon befindet sich außerhalb des Dorfes. Im Hipódromo de San Rafael finden in den Sommermonaten immer samstags und im Winter sonntags Trabrennen statt. Auf dem Gelände können die Gäste vor, während und nach dem Rennen im Restaurant essen oder sich bei einem Kaffee die Zeit vertreiben. Jährlich am 24. Oktober wird dem Heiligen Rafael ein Fest gewidmet, bei dem Einheimische und Gäste zusammen feiern.