Campingurlaub auf Ibiza

Die spanische Baleareninsel Ibiza liegt direkt im Mittelmeer. Mit ihren Stränden, Bars und Diskotheken lockt die Insel viele junge Touristen an, die zugunsten ihres Geldbeutels gerne auf den Komfort einer Hotelanlage verzichten und lieber einen Campingurlaub buchen. Auf Ibiza gibt es dafür viele Möglichkeiten.

Campingplätze auf Ibiza
Wildes Campen ist in Ibiza verboten und wird mit hohen Strafen geahndet. Es gibt vier große Campingplätze auf der Insel, die durchgehend von Mai bis Oktober geöffnet sind: San Antonio und Cala Bassa an der Westküste der Insel, Vacaciones Es Cana in der Nähe des Ortes Santa Eulalia del Río im Osten und La Playa Ibiza im Süden der Insel. Die Campingplätze liegen alle in der Nähe zum Strand, meist in einem idyllischen kleinen Wäldchen mit Pinien. Die Ausstattung ist komfortabel. Die Tarife richten sich nach der Art der Unterbringung und der Anzahl der Personen. Es stehen sanitäre Einrichtungen, Waschmaschinen, Strom und Internetverbindungen zur Verfügung. Kinderspielplätze und Kleinsportanlagen, wie Tischtennis und Minigolf, vervollständigen das Angebot. Ein Fahrrad kann fast überall ausgeliehen werden, um die Insel auf eigene Faust zu erkunden. In der näheren Umgebung der Campingplätze finden sich meist viele Attraktionen, wie Freizeitparks, Golfanlagen und Segelmöglichkeiten. An den Stränden wird Funsport, wie Bananenbootfahren oder Surfen angeboten. Der Campingplatz Vacaciones Es Cana ist sogar mit dem Luxus eines Pools ausgestattet. Hier wird auch Kinderanimation angeboten, damit die Eltern einmal ganz ungestört ihre Freizeit gestalten können. Für Jugendgruppen gibt es auf allen Campingplätzen spezielle Tarife und die Möglichkeit der Unterbringung in Gruppenbungalows. Wer sich im Urlaub nicht selbst an den Kochherd stellen möchte, dem stehen auf dem Platz mehrere Restaurants und Imbissangebote zur Verfügung. Auf allen Campingplätzen auf Ibiza sind Dauercamper herzlich willkommen. Es gibt extra Tarife für das Langzeitcampen, das besonders bei Rentnern beliebt ist.

Vorzüge des Campingurlaubs
Campingurlaub ist natürlich preisgünstiger als eine luxuriöse Hotelanlage. Viele junge Leute reisen einfach mit dem eigenen Zelt an. Wer ein bisschen mehr Komfort braucht, verbringt seinen Campingurlaub im eigenen Wohnmobil oder in einem vor Ort gemieteten Wohnwagen. Campingurlaub bedeutet Freiheit, Romantik und die Nähe zur Natur. Man ist mobil und kann von Ort zu Ort ziehen, um die gesamte Schönheit der Insel kennen zu lernen. Auch für Familien ist diese Art des Reisens sehr attraktiv. Kinder können sich in der Natur ungehindert austoben. Man kann seinen Urlaub individuell gestalten ohne an feste Essens- oder Ruhezeiten gebunden zu sein.
Wenn man mit dem eigenen Wohnmobil anreist, nimmt man vom Festland die Fähre, die regelmäßig verkehrt.