Torre d´es Savinar auf Ibiza

Der imposante Torre d’es Savinar, auch Torre del Pirata genannt, gehört zu den besonders schönen Sehenswürdigkeiten Ibizas und zählt neben der Nekropole „Puig des Molins“, den Höhlen „Es Culleram“ und den Salinen von Ibiza zu den beliebtesten Zielen von Kulturliebhabern. Der Torre d’es Savinar im äußersten Südwesten der Insel wurde im Jahr 1763 als Wachturm errichtet und sollte die Einwohner vor den gewalttätigen Überfällen der Piraten schützen. Eigentlich sollte der Wachturm mit zwei Kanonen bestückt werden, dazu kam es jedoch nie. Die gesamte Küste Ibizas war in bestimmten Entfernungen mit Wachtürmen ausgestattet, denn von hier aus konnten die Piratenflotten frühzeitig erkannt werden. Die Entfernungen zwischen den einzelnen Türmen waren gerade so weit, dass eine Kommunikation mittel Rauch und Feuer möglich war. Obwohl die Küste der Baleareninsel über zahlreiche weitere Überreste von Türmen und gut erhaltene Wachtürme verfügt, kommt keiner der Türme an die Bekanntheit des Torre d’es Savinar heran.

Seine Bekanntheit erlangte der Torre d’es Savinar aus mehreren Gründen. Zum einen machte der Autor Blasco Ilbanez den Wehrturm zum Handlungsort seines Romans „Die Toten befehlen“ und zum anderen gewährt der Turm, nach einem etwas umständlichen Zugang, einen fantastischen Blick auf das Meer und die vorgelagerten Inseln, die beeindruckende angrenzende Steilküste und das Landesinnere der Baleareninsel. Darüber hinaus werden Besucher des Wachturms Zeugen atemberaubender Sonnenuntergänge. Der Hauptgrund für die Beliebtheit des Torre d’es Savinar ist jedoch wahrscheinlich seine unmittelbare Nähe zu den Inseln Es Vedranell und Es Vedrá und den mit ihnen verbundenen Legenden. So soll Odysseus auf seinem Weg vorbei an Es Vedrá der Sage nach von Sirenen betört worden sein, worauf sein Schiff an der Küste der Insel, die angeblich ein Überrest des sagenumwobenen versunkenen Atlantis darstellen soll, zerschellte. Eine weitere Legende erzählt von UFO Landungen auf dem Gebiet des Torre d’es Savinar und der Insel Es Vedrá.

Der Torre d’es Savinar kann von Ibiza-Stadt aus mit Bussen erreicht werden. In Cala d’Hort angekommen steht den Touristen jedoch eine kleine Wanderung bevor. Wer den Schildern zum Torre d’es Savinar folgt, kann den Turm in knapp 15 Minuten erreichen. Da es sich um einen steinigen Untergrund handelt, ist festes Schuhwerk dringend notwendig. Das atemberaubende Panorama welches Urlauber auf der Spitze des Torre d’es Savinar erwartet gehört zu Recht zu den schönsten der Welt und lässt alle möglichen Strapazen der kleinen Wanderung sofort vergessen. Besichtigt werden kann der imposante Torre del Pirata im äußersten Südwesten Ibizas jederzeit und auch der Eintritt ist frei.